Bitte scrollen Sie nach unten
Login


Passwort vergessen?     Login schliessen
05/12
2018

Nikolausbesuch in BFS und BI

 

Am 05.12.2018 war Herr Diakon Wild als Nikolaus bei der Berufsfachschule zu Besuch.

› mehr

Zuerst besuchte er die Schülerinnen und Schüler der Berufsintegrationsklasse. Herr Wild erzählte die Geschichte des  heiligen Nikolaus und erklärte den Brauch, Kindern am Nikolaustag, etwas zu schenken. Anschließend sangen wir zusammen das Lied „Lasst uns froh und munter sein“ und Herr Wild segnete die Lebkuchen, die wir danach zusammen essen durften. Der Nikolaus überbrachte auch den anderen BFS Klassen leckere Knabbereien und sprach besinnliche Worte zu den Schülerinnen und Schülern.

 

Text und Fotos: Atterer

› Details ausblenden

27/11
2018

Speisen aus Filz und Karten in Enkaustik-Technik

› mehr

Zum Anbeißen sehen sie aus, die Speisen, die eine Gruppe des Wahlpflichtfachs Gastronomie & Hotellerie der BFS 2 unter der Leitung von Frau Thum-Hintermayr erstellt hat, doch Vorsicht, sie sind aus Nadelfilz gestaltet! Zu bewundern sind diese „Köstlichkeiten“ in der Vitrine im 1. Stock unseres Schulgebäudes.

Außerdem sind dort auch die wunderschönen Karten in Enkaustik-Technik ausgestellt, die von der Klasse BFS 3 bei Frau Steiner gestaltet wurden.

 

Bild: Egger

Text: Hausdorf

› Details ausblenden

24/11
2018

Teilnahme am Missionsbasar im Kloster Maria Stern

Die SchülerInnen der BFS III haben ihre wunderschönen und liebevoll gefertigten Arbeiten beim Missionsbasar im Kloster Maria Stern verkauft. Der Erlös geht an die Missionsarbeit der Schwestern des Klosters Maria Stern in Brasilien und Mosambik.

› mehr

Jedes Jahr gibt es einen Missionsbasar im Mutterhaus des Klosters Maria Stern Augsburg, bei dem auch die Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung Maria Stern Augsburg jährlich einen eigenen Stand hat, an dem liebevoll gefertigte Arbeiten verkauft werden.

Die Abschlussklasse der BFS hatte ihren Stand wunderschön geschmückt und es wurden selbst gefertigte Dinge wie Adventskränze, Karten, Marmelade, Plätzchen, Seife oder auch Papierengel verkauft. Ein besonderes Schmankerl waren die frisch zubereiteten heißen Waffeln unserer SchülerInnen und somit war auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Vorbereitet und geplant wurde dieser wunderbare Einsatz der SchülerInnen im Wahlpflichtfach „Projektorientiertes Arbeiten“ unter der Leitung von Frau Rahders und Frau Steiner. Ein herzliches Vergelt`s Gott an alle Beteiligten!

 

Weitere Bilder finden Sie in der Galerie.

Bild und Text: Hausdorf

› Details ausblenden

23/11
2018

Wir gedenken der Hl. Elisabeth

 

Heute fand in unserer Kapelle die Elisabethandacht für die SchülerInnen der BFS sowie der BI-Klasse statt. Diese wird jedes Jahr von den SchülerInnen des Wahlfachs Fest- und Feiergestaltung vorbereitet. In dieser Andacht gedenken wir unserer Hauspatronin, der heiligen Elisabeth, die sich für Arme und Hilfsbedürftige einsetzte.

› mehr

Sie wird häufig mit Rosen dargestellt, da sich laut einer Legende die Speisen, die sie heimlich vom fürstlichen Hof zu den Armen bringen wollte, in Rosen verwandelten, als ihre Schwiegermutter sich davon überzeugen wollte, was sich in dem Korb befindet. Ihr waren also arme Menschen wichtiger, als ihr eigenes Ansehen.

Daher wurden von zwei Schülerinnen wunderschöne Rosengestecke (s. Bild) gefertigt, die jede Klasse mit in ihr Klassenzimmer nehmen durfte. Auch gab es unsere traditionellen köstlichen Elisabethbrötchen, die von der BFS 2 für die gesamte Schulfamilie gebacken und im Anschluss an die Andacht gemeinsam verzehrt wurden.

 

Text und Bild: Hausdorf

› Details ausblenden

05/11
2018

Teilnahme an der Juniorwahl

 

Unsere BFS hat als eine von 637 bayerischen Schulen an der Juniorwahl zur Landtagswahl 2018 teilgenommen.

Die Juniorwahlen wurden von der Initiative des Kumulus e.V. ins Leben gerufen und werden vom Bayerischen Landtag, dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus, sowie der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildung unterstützt.

› mehr

Die Vorbereitung fand im Rahmen des Sozialkundeunterrichts in der 11. Jahrgangsstufe statt. Die Intention des Projektes Juniorwahl ist es, den Schülerinnen und Schülern die Bedeutung von politischer Teilhabe (Partizipation) nahe zubringen. Wahlen sind ein demokratisches Element, um politische Willensbildung und Entscheidungsprozesse mitzubestimmen.

 

Die Initiatoren stellten dazu modulartig aufgebaute Unterrichtseinheiten mit vielen Arbeitsblättern und Umsetzungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Unter anderem ging es um folgende Fragen:

  • Wie wichtig ist es, wählen zu gehen?
  • Welche Wahlen gibt es in Deutschland und welche Funktionen haben sie?
  • Nach welchen 5 Grundsätzen finden Wahlen statt?
  • Was bedeutet es, eine Erst- und Zweitstimme zu haben?
  • Welche Aussagen machen die Parteien im Wahlkampf?
  • Wie ist der Ablauf im Wahlraum?

 

Die Schülerinnen und Schüler der BFS 2 hatten auch die Möglichkeit, im PC-Raum, mit Hilfe des Internets den Wahl-O-Mat zu nutzen. Dazu konnten sie 38 Thesen lesen und dann wählen, ob sie den einzelnen Aussagen zustimmen, nicht zustimmen oder sie neutral bewerten. Im Anschluss verglichen die Schüler/innen ihre Standpunkte mit den Antworten von 18 Parteien. Diese Methode trug ebenfalls dazu bei, eine Wahlentscheidung zu treffen.

 

Fünf Schülerinnen und Schüler bildeten einen Wahlvorstand. Sie legten ein Wählerverzeichnis an, füllten die Wahlbenachrichtigungen aus und verteilten diese an ihre Klassenkameraden/-innen. Am Wahltag richteten sie den Wahlraum her, bauten Stellwand und Wahlurne auf und sorgten für einen ruhigen Ablauf der Wahl.

 

Das Wahlergebnis der „echten“ Landtagswahl wurde mit denen der Juniorwahl in Bayern verglichen und mögliche Gründe für die Unterschiede diskutiert.

 

Eine Befragung der Schüler ergab, dass ihnen die Juniorwahl einen guten Einblick in das Thema gab. Einige gaben sogar an, auch zu Hause oder mit Freunden über die Landtagswahlen gesprochen zu haben. Die meisten Schüler nehmen sich vor, an Wahlen teilzunehmen, wenn sie volljährig sind.

Diese Angaben decken sich auch mit den Erfahrungen der Initiatoren der Juniorwahl, wonach Jugendliche mehr Interesse am politischen Geschehen zeigen und sich die Wahlbeteilung der Eltern sogar erhöht.

 

 

Text und Fotos: Karin Kaizik

Mehr Bilder finden Sie in der Galerie.

› Details ausblenden

05/11
2018

Teilnahme der BFS am Berufsfindungstag in Aichach

 

Am 13. Oktober 2018 fand am Deutschherrengymnasium in Aichach der 13. Berufsfindungstag statt, an dem auch die BFS teilnahm.

› mehr

Fast 80 Aussteller waren in der Vierfachturnhalle vertreten. Interessierte konnten sich über die etwa 150 Ausbildungsberufe, von Apothekenhelfer (m/w) bis zum Zimmerer (m/w), informieren.

 

Die Initiatoren und Förderer dieser Veranstaltung sind die Haimer GmbH und der Rotary Club Schrobenhausen-Aichach. Ihr Ziel ist es, die Jugendlichen aus der Region, die bald den Schritt ins Berufsleben wagen, bei der Berufsfindung unterstützen. Gut 1300 Besucher nahmen dieses Angebot an. Sie Schülerinnen und Schüler kamen teilweise in Begleitung ihrer Eltern.

 

Unsere Berufsfachschule war ebenfalls mit einem Infostand vertreten. Die beiden Lehrkräfte, Frau Metzger und Frau Kaizik wurden tatkräftig von zwei Schülerinnen unterstützt. Jasmin Mayr und Marlies Müller gaben Auskunft über den Ausbildungsweg zur Assistentin für Ernährung und Versorgung, erzählten von ihrem Schulalltag, den Praktika und den viele Fortbildungsmöglichkeiten, die es in der Hauswirtschaft gibt.

 

Wir bedanken und hiermit bei den Initiatoren und unseren beiden engagierten Schülerinnen!

 

Text: Karin Kaizik

 

› Details ausblenden

28/10
2018

Wir sind auch in den Herbstferien für Sie da!

 

Unser Sekretariat ist an folgenden Tagen besetzt:

Dienstag, 30.10.2018: 10 – 12 Uhr

Mittwoch, 31.10.2018: 10 – 12 Uhr

› mehr

Sie finden außerdem einen aktuellen Kalender, indem Sie auf der Startseite auf den Button „Termine“ klicken.

 

Wir wünschen Ihnen erholsame Herbstferien!

 

Bild: Hausdorf

› Details ausblenden

26/10
2018

Tage der Orientierung der BFS 1

 

Vom 24. bis 26.10.2018 befand sich die Klasse BFS 1 im Jugendhaus Reischenau in Dinkelscherben auf den Tagen der Orientierung. Hierbei ging es darum die Klassengemeinschaft zu stärken und sich besser kennen zu lernen.

› mehr

Es gab ein volles Programm:

Unter der Leitung von Frau Metzger und Frau Kaizik wurde täglich frisch gekocht sowie das Eindecken der Tische und Servieren geübt. Auch das Einkaufen der Lebensmittel war Teil des „Kochprojekts“.

Die Schülerinnen und Schüler bekamen von der Referentin Bernadette Kemser (BDKJ) eine Vielzahl von Denkanstößen und Impulsen. So startete man in den Tag beispielsweise mit einer Morgenbesinnung, bevor das Frühstück eingenommen wurde und später über den Sinn von Werten im Leben, besonders in Bezug auf das Zusammenleben von Menschen, nachgedacht wurde.

Frau Straßer, die Schulsozialarbeiterin, stellte der Klasse den Klassenrat vor und Frau Hausdorf, die Religionslehrerin, brachte der Gruppe die Meditation als Form des „Zur-Ruhe-Kommen“ im hektischen Alltag nahe.

Am Donnerstag Abend reiste Pfarrer Bucher extra an, um mit den SchülerInnen gemeinsam eine Andacht zum Thema Licht vorzubereiten und zu feiern. Ebenso nahm auch die Schulleiterin Frau Goßner an der Andacht teil und danach durften alle gemeinsam ein Drei-Gänge-Menü, gezaubert von SchülerInnen, zu sich nehmen.

Der Tag endete mit einer Nachtwanderung durch den angrenzenden Wald.

 

Dies war nur ein kleiner Ausschnitt des Programms!

 

Wir freuen uns über solch eine gelungene Reise und bedanken uns bei allen SchülerInnen und Lehrkräften für die gute Zusammenarbeit!

 

In der Galerie finden Sie weitere Bilder.

 

Text und Bild: Hausdorf

› Details ausblenden

19/10
2018

Besuch im PuppeTree im Kulturhaus abraxas

am 19.10.2018

 

Die Berufsfachschulklassen 1, 2 und 3 sowie die BI-Klasse besuchten am 19.10.2018 das PuppeTree, ein Marionettentheater aus Bangalore, Indien.

› mehr

Mit liebevoll gestalteten Marionetten wurden zwei Kurzgeschichten gezeigt – nahezu ohne Worte, in einfachem Englisch. Die „Thatha Story“ erzählte vom empfindlichen Gleichgewicht unserer Natur und dem Wunder der Regenzeit (Regen eingeschlossen!). In der „Tori Story“ traf die digitale Welt auf die „echte“,
analoge Welt – für welche wird sich das kleine Mädchen Tori am Ende wohl entscheiden?

Im Vorprogramm stimmte eine indische Tänzerin, von Live-Musik begleitet, das Publikum auf das poetisch-besinnliche Spiel ein. Sie zeigte einen traditionellen Tanz, der sowohl die Götter als auch die Gäste begrüßen soll.

 

Bilder hierzu finden Sie in der Galerie.

› Details ausblenden

18/10
2018

Herbstausflug nach München

 

In diesem Schuljahr führte der traditionelle Herbstausflug der Berufsfachschule samt Berufsintegrationsklasse nach München.

› mehr

Hier besuchten wir das Museum Mensch und Natur, nahe dem Nymphenburger Schloss gelegen.

Jede Klasse bekam eine eigene Führung durch das Museum, mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten. Die BI-Klasse durfte einem Vortrag in einfacher deutscher Sprache folgen, in dem z. B. auch die Herkunftsländer auf einem großen Globus gesucht wurden, während die BFS 1 an der Führung „So isst die Welt“ teilnahm. Hierbei war Ernährung und Esskultur in verschiedenen Ländern der Erde ein Thema. „Quer durchs Museum“ hieß der Rundgang der BFS 2, bei dem ein Blick auf Exponate im gesamten Museum geworfen wurde. Auch die „Bunte Welt der Minerale“ durfte nicht außer Acht gelassen werden, in die die SchülerInnen der BFS 3 näher eintauchen durften. So konnten sie unter anderem sehen, wie Edelsteine gezüchtet werden.

 

 

Weitere Bilder finden Sie in der Galerie.

Fotos: Hausdorf

› Details ausblenden

15/10
2018

Unsere neuen Schulsprecher/-

innen

  1. Theresa Rutz
  2. Mario Greifenegger
  3. Sophia Wernberger
  4. Lena Willems (Ersatz)

Herzlichen Glückwunsch zur Wahl und viel Freude bei der Ausübung dieser wichtigen Tätigkeit!

05/10
2018

Oasentag der BI-Klasse

Die Berufsintegrationsklasse durfte am Freitag, den 05.10.2018, ihren Oasentag unter der Leitung von Frau Straßer und Frau Hausdorf im Pfarrsaal St. Georg genießen.

› mehr

Ein Oasentag soll ein Tag der Auszeit sein, an dem die SchülerInnen sich mit sich selbst und ihrer Klassengemeinschaft befassen. Auch spirituelle Impulse werden angeboten.

Der Tag der BI-Klasse begann mit einem gemeinsamen Frühstück und wurde mit pädagogischen Spielen fortgesetzt, bei denen viel gelacht wurde. Danach gestalteten die SchülerInnen ein Klassenplakat, welches nun im Klassenzimmer aufgehängt wird. Ein gemeinsamer Abschluss fand in der Kirche St. Georg statt, in der sich die Klasse – in Gruppen aufgeteilt – umsehen und die Stille genießen konnte.

 

Weitere Bilder finden Sie in der Galerie.

Bilder: Hausdorf

› Details ausblenden

03/10
2018

Das Thema Herbst im Fach „Gestalten“

Unter der Leitung von Frau Steiner stimmte sich die Klasse BFS 3 bereits auf den Herbst ein, indem sie wunderschöne Türkränze, Heuherzen und Heutiere gestaltete. Weiter Bilder von den Kunstwerken finden Sie in der Galerie.

Fotos: Steiner

28/09
2018

Unsere Ministrantinnen

Beim Anfangsgottesdienst ministrierte zum ersten Mal in St. Elisabeth die Schülerin Theresa Högg (links im Bild), BFS 3. Mit ihr gemeinsam ist Daniela Köppl, BFS 2, als Ministrantin tätig, die diesen Dienst bei unseren Schulgottesdiensten bereits seit dem Schuljahr 2017/18 ausübt. Ein herzliches Dankeschön für so viel Engagement!

 

Bild: Hausdorf

27/09
2018

BFS besucht das PuppeTree

PuppeTree ist ein indisches Marionettentheater aus Bangalore in englischer Sprache, welches im Kulturhaus abraxas seine Europapremiere feiert. Die Berufsfachschulklassen 1, 2 und 3 werden diese am Freitag, den 19.10.2018 um 10.00 Uhr bewundern dürfen. Viel Freue dabei!

 

11/09
2018

Einen guten Start ins Schuljahr 2018/19!

Wir wünschen Ihnen allen einen guten Start ins neue Schuljahr 2018/19. Mit Gottes Segen möchten wir dieses beginnen, daher findet am 28.09.2018 um 8.00 Uhr unser Anfangsgottesdienst in St. Elisabeth statt. Kaplan Seyfried von Herz Jesu wird den Gottesdienst mit uns feiern.

› mehr

Das Thema wird sein: „Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir“ (Jer 1,8).

Herzliche Einladung!

 

Sie sehen in unserem Terminkalender alle wichtigen Informationen für die kommenden Wochen, schauen Sie doch immer mal wieder hinein!

 

Bild: Rudi Berzl
In: Pfarrbriefservice.de

› Details ausblenden

07/09
2018

Freisprechungs-

feier Hauswirtschaft in Augsburg

 

Unsere Absolventinnen (s. Bild unten links) freuen sich über Ihre bestandene Prüfung im Beruf Hauswirtschafter/innen. Ihre Zeugnisse und Urkunden erhielten die neuen hauswirtschaftlichen Fachkräfte im August 2018 im Rahmen einer feierlichen Freisprechungsfeier im Bürgersaal der Stadt Stadtbergen. Herzlichen Glückwunsch! 

› mehr

Einen Artikel dazu hat das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Augsburg veröffentlicht: http://www.aelf-au.bayern.de/bildung/hauswirtschaft/149070/index.php

 

Weitere Bilder finden Sie in der Galerie.

 

Quelle der Bilder und des Zeitungsartikels: Bayerisches landwirtschaftliches Wochenblatt, 07.09.2018

› Details ausblenden

27/07
2018

Wir sind auch in den Sommerferien für Sie da!

 

Das Direktorat der BFS ist auch in den Sommerferien für dringende Fälle besetzt:

Jeweils von 10.00- 12.00 Uhr an folgenden Tagen:

 

Mittwoch, 01.08.

Dienstag, 07.08.

Dienstag, 14.08.

Mittwoch, 22.08.

Mittwoch, 29.08.

Mittwoch, 05.09. und Donnerstag, 06.09.

Freitag, 07.09.

 

Wir wünschen Ihnen erholsame Ferien!

 

Bild: Peter Weidemann
In: Pfarrbriefservice.de

26/07
2018

Abschlussfeier der Berufs-

integrationsklasse

Wir dürfen den Absolventinnen und Absolventen der Berufsintegrationsklasse ganz herzlich gratulieren!

› mehr

Die Schülerinnen und Schüler besuchten unsere Schule zwei Jahre lang und können nun stolz auf sich sein, den erfolgreichen Abschluss an Mittelschulen erworben zu haben. Zudem konnten sie ihre Deutschkenntnisse verbessern und  viele praktische Erfahrungen sammeln, welche ihnen im weiteren beruflichen Leben weiterhelfen werden.

 

Bei der Abschlussfeier am Donnerstag, den 26.07.2018, wurden die drei besten Schülerinnen ganz besonders geehrt, nämlich Lilia Yevtushenko mit einem Notenschnitt von 1,20, Vida Sakhaei, ebenfalls mit einem Notenschnitt von 1,20 und Shazya Azimy mit einem Schnitt von 1,60. Herzlichen Glückwunsch!

 

Weitere Bilder finden Sie in der Galerie.

 

Fotos und Text: N. Hausdorf

 

› Details ausblenden

19/07
2018

Juniorwahl zur Landtagswahl 2018

 

Unsere BFS 2 nimmt im Herbst 2018 an der Juniorwahl aus Anlass der Landtagswahl am 14. Oktober 2018 unter Leitung der Sozialkundelehrkraft Frau Karin Kaizik teil.

 

https://www.schulwerk-augsburg.info/2018/09/12/bfs-maria-stern-augsburg/

› mehr

 

Die Juniorwahl ist ein  handlungsorientiertes Konzept zur politischen Bildung an weiterführenden Schulen und möchte das Erleben und Erlernen von Demokratie ermöglichen; über 500 Schulen Bayerns machen mit. Eine Übersicht der teilnehmenden Schulen sehen Sie im angegebenen Link.

Die Schirmherrschaft haben die Präsidentin des Bayerischen Landtags Barbara Stamm und der Bayerische Staatsminister für Unterricht und Kultus Bernd Sibler inne.

Inhalt : Unterrichtliche Vorbereitung mit abschließendem Wahlakt in der Woche vor der Landtagswahl.

 

Juli 2018

Seit ihrer Geburtsstunde im Jahr 1999 ist die Juniorwahl zum größten Schulprojekt Deutschlands herangewachsen.
Die Juniorwahl 2018 zur Landtagswahl in Bayern wird gefördert durch den Bay. Landtag, die Bay. Landeszentrale für politsiche Bildungsarbeit und das Bay. Staatsministerium für Unterricht und Kultus.

Weitere Informationen:
Foto: Zur Wahl gehen, Factum/ADP

› Details ausblenden

19/07
2018

Die neuen Sternstunden sind erschienen!

Die neue Ausgabe lesen Sie beim Anklicken des Buttons „Sternstunden“

Juli 2018

19/07
2018

KMK Englischzertifikat für Gastronomieberufe

Auch dieses Jahr haben wieder sechs Schülerinnen der BFS 3 die Prüfung des KMK Englischzertifikats für Gastronomieberufe erfolgreich abgelegt. › mehr

Die Schule und vor allem Frau Bandemer-Gehrsitz, Ihre Englischlehrerin, sind sehr stolz auf Sie und gratulieren von Herzen:

Rosina Birkmeir

Johanna Groß

Ann-Kathrin Klinger

Anna Lena Koppold

Vanessa Schirmer

Sarah Wetzstein

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

 

Text: Bandemer-Gehrsitz

Bild: Friedbert Simon
In: Pfarrbriefservice.de

› Details ausblenden

18/07
2018

Abschlussfeier der BFS 3

 

Am 18. Juli 2018 fand die Abschlussfeier der BFS 3 statt.

Wir gratulieren allen 21 Absolventinnen ganz herzlich zur erfolgreich bestandenen Ausbildung!

› mehr

Die Feier begann mit einem festlichen Gottesdienst mit Herrn Prälat Dr. Meier sowie Herrn Pfarrer Dr. Sokol. Gegenstände, die die Schülerinnen in den drei Jahren ihrer Ausbildung begleitet haben, wurden zum Thema der hl. Messe (s. Foto).

Im Anschluss daran fanden sich die Gäste in der geschmückten Turnhalle ein, um den Grußworten von Frau Goßner, der Schulleiterin, Herrn Sailer, dem Behördenleiter des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Augsburg, sowie Herrn Köppl, dem Elternbeiratsvorsitzenden zu lauschen. Die BFS 1 trugen mit ihren musikalischen sowie schauspielerischen Darbietungen zur Festlichkeit des Anlasses bei.

Ganz besonders geehrt wurde die beste Absolventin Rosina Birkmeier mit einem Notenschnitt von 1, 21. Sie bekam zudem den Neumeier-Preis von Frau Neumeier verliehen. Herzlichen Glückwunsch!

Die BFS 2 servierte anschließend ein köstliches Buffet für die Gäste.

 

Text / Foto: N. Hausdorf

› Details ausblenden

18/07
2018

Geschirrspende an KjG Windach

 

Lehrerin Frau Thum übergab im Namen der BFS Geschirr an Johanna, BFS 3, für die KjG (Katholische junge Gemeinde) Windach der Pfarrei Maria Heimsuchung.

09/07
2018

Worte zum Schuljahresende vom Direktor des Schulwerks der Diözese Augsburg Peter Kosak

› mehr

 

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

 

wieder ein Schuljahr ist geschafft! Das Werk ist getan!

Das klingt wunderbar und leitet einen Jahresbericht passend ein.

Zunächst gratuliere ich Ihnen herzlich zu diesem alljährlichen Werk, nutze aber gleich die Gelegenheit, zum Begriff des „Werks“ als Direktor des bewusst so genannten Schulwerks ein wenig weiter auszuholen.

Vor dem Werk steht das „Werkeln“, also das „Tun-Wort“ und damit die tätigen Menschen. Auch im vergangenen Schuljahr haben an allen Ecken und Enden unseres Schulwerks unzählige Menschen wieder gewerkelt. Dabei wurde mit Herz, Hand und Verstand erneut Beachtliches geschaffen. Besonders beeindruckt mich immer, wenn dabei das Handwerk zum Herzenswerk wird, weil jemand aus tiefer innerer Berufung für andere tätig ist und mit Begeisterung dem Tun die überzeugendste Qualität verleiht. Es soll dieser Geist bei der Arbeit in unseren Schulen spürbar sein und sie unverwechselbar machen. So führt es das seit diesem Schuljahr vorliegende Leitbild „Vom Vorrang des Menschen – Erziehung und Bildung im Geist des Evangeliums“ im Titel und davon spricht auch Johann Wolfgang von Goethe, wenn er sagt: „Dass sich das größte Werk vollende, genügt ein Geist für tausend Hände.“

Ich bedanke mich aufrichtig für all Ihr Tun und dafür, dass Sie dafür sorgen, dass der angesprochene Geist lebendig und spürbar wird!

In diesem Sinne waren sogar mehr als tausend Hände aktiv und haben wieder viele herausragende Leistungen in unseren Reihen hervorgebracht: beeindruckende Musik- und Theateraufführungen, großartige sportliche Erfolge, hervorstechende Ergebnisse bei Wettbewerben in allen Bereichen, hoch qualifizierte Schöpfungen im Bereich der Kunst und des Handwerks, vorbildliche Initiativen und Projekte usw. Wir sind stolz auf diesen Reichtum an Werken in unserem Schulwerk! Auf keinen Fall vergessen seien aber alle, deren Tun nicht im Licht der Öffentlichkeit erscheint. Überall, wo ein beratendes Gespräch, eine bewusste Förderung, eine Hilfestellung oder eine konstruktive Kritik stattfindet, ist ein wichtiges Werk von nachhaltiger Wirkung vollbracht worden. Ausdrücklich diesen Menschen in unseren Reihen möchte ich dieses Jahr meinen dankbaren Respekt zollen.

In besonderer Weise ein Werk vollendet haben alle unsere Absolventinnen und Absolventen, die erfolgreich ihre Abschlussprüfungen bestanden haben. Ihnen allen gilt meine herzliche Gratulation; für den weiteren Lebensweg wünsche ich alles Gute und Gottes Segen.

 

Wo so viel von Werken die Rede ist, da sollte auch die Geschäftsstelle des Schulwerks nicht zurückstehen. In besonderer Weise waren wir in diesem Schuljahr im Bereich der Schulpastoral und der Schulentwicklung aktiv:

 

  • Unter der Federführung von Hwst. Herrn Weihbischof Wörner wurde unter dem Titel „Leben in Fülle“ ein Leitbild für die Schulpastoral an unseren Schulen entworfen und erste Schritte zu seiner Umsetzung über Schulpastoralteams jeweils vor Ort eingeleitet.
  • Mit der Schaffung einer Referentenstelle für Schulentwicklung signalisieren wir, dass wir uns fokussiert um die Profilierung des Schullebens kümmern wollen. Die hoch engagierten Schulentwicklungsteams leisten eine äußerst verdienstvolle Arbeit für die Attraktivität unserer Schulen insgesamt. Zur Unterstützung und Koordination deren Arbeit können wir von Augsburg aus bereits eine ganze Reihe von konkreten Angeboten machen. Auch betreiben wir von unserer Seite in vielfältiger Weise eine offensive Öffentlichkeitsarbeit, damit das attraktive Angebot unseres Schulverbundes die gebührende Aufmerksamkeit bekommt.
  • Im Zentrum seit diesem Jahr steht jedoch die Unterrichtsentwicklung, für die wir eine Maßnahme aufgelegt haben, die weit über den Horizont des Schulwerks hinaus Beachtung findet. Der groß angelegte Lehrgang „Streck deine Hand aus“ wird im Lauf der nächsten Jahre alle unsere Kollegien zur Reflexion ihres Unterrichts animieren und Impulse zur Steigerung der Wirksamkeit des Lernens vorstellen. Dabei bieten die Erkenntnisse der Hattie-Studie den inhaltlichen Leitfaden und die enge Kooperation mit Prof. Dr. Klaus Zierer (Universität Augsburg) sorgt für die wissenschaftliche Fundierung. Bemerkenswert bei diesem Ansatz ist, dass die Lehrgangsleiter geschulte Lehrkräfte aus den Reihen des Schulwerks sind und dass jede einzelne Lehrperson im Anschluss an die Fortbildungseinheiten ein persönliches Feedback nach einem Unterrichtsbesuch erhält. Nach dem guten Start in die Pilotphase sehe ich den weiteren Schritten zuversichtlich entgegen und bin voll überzeugt, dass wir mit dem Arbeitsfeld Unterricht und dem konzeptionellen Ansatz einen optimalen Weg gefunden haben, unsere Einrichtungen zukunftsfähig aufzustellen.
  • Nicht vergessen werden soll, dass auch in den Bereichen Finanzen, Recht, Personaleinsatz Gebäudemanagement und Ganztagspädagogik in der Geschäftsstelle unermüdlich „gewerkelt“ wird, um das ganze Werk nicht nur am Laufen zu halten, sondern auch immer wieder optimiert auf die Zukunft auszurichten. Im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hier in Augsburg bedanke ich mich bei Ihnen vor Ort für die vertrauensvolle und kooperative Zusammenarbeit.

 

Mein ganz besonderer Dank gilt freilich allen Kolleginnen und Kollegen, die zum Schuljahresende aus dem aktiven Dienst ausscheiden oder zum Halbjahr das Schulwerk bereits verlassen haben. Für Ihren oft jahrelangen und inspirierten Einsatz zum Wohl der uns anvertrauten jungen Menschen kann ich nur ein großes „Vergelt´s Gott“ sagen.

Genauso bietet sich mir hier die Gelegenheit, Ihnen, liebe Eltern, zu danken, dass Sie sich entschieden haben, Ihren Kindern eine Schule zu ermöglichen, bei der nicht nur das Äußere oder der Output zählt, sondern auch besonderer Wert gelegt wird auf den Weg, der zum angepeilten Ziel führt. Mehr denn je fühlen wir uns verpflichtet neben Wissen auch Haltung und Werte als entscheidend für ein gelingendes Leben zu vermitteln. In diesem Sinne arbeiten wir auch im kommenden Schuljahr gerne mit Ihnen zusammen.

 

Lassen Sie sich also nun die Lektüre über das reichhaltige Tun der Schule im Verlauf des letzten Schuljahres schmecken. Das Werk ist getan. Nun ist mit den Sommerferien die Zeit gekommen, um es

auch gebührend wirken zu lassen. Dafür darf ich Cyrus Curtis zitieren, der ganz im Sinne unseres Schulwerks „Gott“ und „Werk“ in folgenden Zusammenhang bringt:

Wenn Du an Gott glaubst, wird er die Hälfte Deines Werkes tun. – Die zweite Hälfte.

 

Mit herzlichen Grüßen aus der Geschäftsstelle in Augsburg

Peter Kosak, Direktor des Schulwerks der Diözese Augsburg

› Details ausblenden

29/06
2018

Medienbildung konkret in Klasse BFS 2

 
› mehr

 

Schulische Medienbildung versteht sich als dauerhafter Prozess der konstruktiven und kritischen Auseinandersetzung mit der Medienwelt. Sie zielt auf den Erwerb und die fortlaufende Erweiterung von Medienkompetenz; also der Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die ein sachgerechtes, kreatives und sozial verantwortliches Handeln in der medial geprägten Lebensweltermöglichen. (nach: Beschluss der Kultusministerkonferenz, März 2012)

 

Deshalb werden im Deutschunterricht der BFS 2 wichtige Fachmedien des Bereichs Ernährung analysiert und in Referaten vorgetragen.

Lesen Sie die untenstehende Liste der analysierten Medien!

 

 

 1. „Landlust“, www.landlust.de, LV-Publikumsmedien GmbH & Co. KG

2. „Meine Familie und ich“, Gruner & Jahr Verlag

3. „essen und trinken“, Gruner & Jahr Verlag

4. „Food & Farm“, Deutscher Landwirtschaftsverlag

5. „MIXX“, Heel Verlag

6. „Lecker“, Bauer Media Verlag

7. www.jamieoliver.com

8. www.youtube/sallyswelt.de

9. „Das große Backen, SAT 1

10. „Lust auf Genuss“, Hubert Burda Media

11. „Chefkoch“, Gruner & Jahr Verlag

› Details ausblenden

12/06
2018

Ab Donnerstag, 14.06.2018 finden die Abschlussprüfungen statt.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern alles Gute und viel Erfolg!

 

Foto: Pfarrbriefservice.de

31/05
2018

Ein gesegnetes Pfingstfest

› mehr

Vielfältig harmonisch

„In der Kirche trauen wir dem heiligen Geist auch zu, dass er nicht nur Vielfalt und Verschiedenheit bewirkt, sondern auch die Harmonie dieser Unterschiede.“

 

Bischof Neymeyr, Erfurt

(Foto: Sarah Frank, Pfarrbriefservice.de)

› Details ausblenden

20/04
2018

Herzliche Einladung zum Frühlingskaffee!

 
› mehr

Am 13.04.2018 lud die Projektgruppe der BFS 3 im Wahlpflichtfach „Projektorientiertes Arbeiten“ zusammen mit ihrer Fachlehrkraft Stefanie Steiner die Schwestern des Konvents St.Elisabeth und vom Mutterhaus am Elias-Holl-Platz zu einem „Frühlingskaffee“ ein.

Nach einem sonnigen Start im Garten mit fröhlicher Fragerunde bastelten die Schwestern kleine Papiervögelchen für die gemeinsame Kaffeetafel mit Donauwelle, Apfel- und Himbeerkuchen und Nussschnecken.

Zahlreiche Fotos sehen Sie unter „Galerie“!

April 2018

 

Die Schwestern stärkten sich gerne am reichhaltigen Kuchenbuffet der Projektgruppe und konnten sich mit den Schülerinnen rege austauschen. Als kleines Dankeschön für den BEsuch wurden selbstgebastelte #Krepppapier-Tulpen und Rosenseifen gerne angenommen.

› Details ausblenden

10/04
2018

Bundesweiter Boys` Day 2018 – auch an der BFS

 
› mehr

Schulsozialarbeiterin S.Straßer und Schülerinnen erwarten die Teilnehmer des Boys Day
Unter Leitung von Schulsozialarbeiterin Susanne Straßer bereiteten Schülerinnen der BFS-Klassen den Teilnehmern am Boys` Day, dem Jungen-Zukunftstag, ein abwechslungsreiches Programm. Mit Informationen über Gastronomie-Englisch, Ernährungslehre usw. und aktiver Mitarbeit im Fach „Gestalten von Räumen“ zeigten sie den Jungs aus Mittelschule und Gymnasium die Ausbildung zum Hauswirtschafter bzw. Assisten für Ernährung und Versorgung.

 

April 2018

 

Weitere Informationen

Links
https://www.boys-day.de/

 

(Schulsozialarbeiterin S.Straßer und Schülerinnen erwarten die Teilnehmer des Boys Day)

› Details ausblenden

08/04
2018

Weltfreiwilligendienst – ein Jahr in Chile, Peru oder Südafrika

 
› mehr

Referentin Sonja Treffler mit Schülerinnen der BFS 2
Sonja Treffler, Referentin der Diözese Augsburg der Abteilung Mission – Entwicklung – Frieden zeigte den Schülerinnen und Schülern der BFS 2 auf, wie ihnen der Weltfreiwilligendienst ermöglichen kann, sich mit finanzieller Unterstützung der Diözese für ein Jahr in Entwicklungsländern zu engagieren. Interessante Objekte in Peru sind z.B. das Integrative Schulzentrum „San Francisco des Asis“ sowie der integrative Kindergarten „Santa Barbara“.

 

April 2018

 

Weitere Informationen
Links
http://www.weltfreiwilligendienst-augsburg.de

 

(Referentin Sonja Treffler mit Schülerinnen der BFS 2)

› Details ausblenden

03/04
2018

Von der Schulbank in die Arena!

 
› mehr

Beim  Heimspiel des FC Augsburg gegen Mainz 05 am Sonntag, den 22.04.2018 ist auch eine Schüler/innengruppe unserer Schule vertreten. Begleitet werden sie von Frau Imke Rahders und Schulleiterin Jutta Goßner. Der FCA mit seinem Geschäftsführern Stefan Reuter, Michael Ströll und Robert Schraml unterstützt diese Aktion mit einem stark verbilligtem Kartenkontingent.

 

April 2018

(Fußballspiel! Foto: Peter Weidmann, in: Pfarrbriefservice)

› Details ausblenden

01/04
2018

Frohe Ostern

 
› mehr

„Jesus Christus: Ich bin die Auferstehung und das Leben.“ (Joh. 11, 25)

 

WIr wünschen Ihnen ein gesegnetes Osterfest 2018!

(Künstlerische Ostereier! fotolia.de)

› Details ausblenden

29/03
2018

Unser Schulfilm ist fertig!

 
› mehr

Schauen Sie sich unseren neuen Schulfilm an (Klicken Sie links „Imagefilm“).

Er zeigt Ihnen unsere Ausbildung, unser Schulleben und stellt Ihnen zahlreiche Aspekte des Unterrichts und unseres Schulprofils vor.

Danke an alle, die mitgewirkt haben!

(Bei Filmaufnahmen. Foto: Peter Weidemann)

› Details ausblenden

23/03
2018

„Bildung im digitalen Wandel“ 7.Bildungskongress des Kath. Schulwerks in Bayern

 

Schulleiterin Jutta Goßner nahm am 7.Bildungskongress des kath.Schulwerks am 20./21.03.2018 in Augsburg teil. Dieser stand ganz unter dem Zeichen der digitalen Bildung an kath. Schulen. Alois Glück, ehem.Vorsitzende des Zentralkomitees der Deutschen Katholiken betonte in seinem Eingangsreferat, dass die Digitalisierung vor kath. Schulen nicht Halt mache, diese stünden „jedoch  in der Pflicht, Technikblindheit kritisch zu beleuchten.“ Seine Frage war: „Welche Werteorientierung müssen wir unseren Schülern an die Hand geben, damit unsere offenen Gesellschaften Zukunft haben?“

 

Weitere Referate hielten Prof.Dr.Andreas Büsch (Kath. Hochschule Mainz), Prof.Dr.Waltraud Schreiber (Kath.Universität Eichstätt), Andy Schweiger (Managing Director Cyber Security Services TÜV Süd), Prof.Dr.Gabriele Dreo-Rodosek (Universität der Bundeswehr München) sowie Antonia Reichwein (German Watch e.V. Berlin).

› Details ausblenden

15/03
2018

„Private Schulen nicht bremsen – Schulvielfalt sichern“

 
› mehr

Obwohl das Schulwerk wie alle freien Träger ein sehr attraktives und fundiertes Bildungsangebot macht und eine beachtliche Zahl von Schüler/innen zukunftsfähig und wertorientiert ausbildet, können die privaten Träger leider bisher nicht an den deutlich gestiegenen Ausgaben des Freistaates Bayern für die staatlichen Schulen teilhaben.

 

Um hier eine faire Finanzierung für private Schulen einzufordern, ruft der Verband Bayerischer Privatschulen zusammen mit dem Kath.Schulwerk in Bayern und uns zu einer Informations- und Unterschriftenkampagne auf.

Wir hoffen auf rege Beteiligung!


Lassen Sie sich von den Informationen überzeugen, die in der Broschüre (siehe Link) aufgeführt werden. Bitte, vervielfältigen Sie die Unterschriftkarte (siehe Link), geben Sie sie in Ihrem Bekanntenkreis weiter und leiten Sie sie an die dort angegebenen Stellen.

Sie tragen damit bei, die Schulvielfalt in Bayern zu sichern und unsere katholischen Schulen in ihrer werteorientierten und persönlichkeitsbildenden Ausrichtung zukunftssicher zu gestalten.

Weitere Informationen
Anhänge
Broschüre

Antwortkarte

› Details ausblenden

19/02
2018

Forschungsprojekt der Universität Augsburg: Was motiviert zur Ausbildung als Hauswirtschafter/in?

› mehr

Was motiviert zur Ausbildung als Hauswirtschafter/in?
Wir, vier Studentinnen der Universität Augsburg, freuen uns über die zustande gekommene Kooperation mit der Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung Maria Stern Augsburg.
Im Rahmen eines Seminars unseres Studienganges B.A. Sozialwissenschaften führen wir Interviews mit Auszubildenden, um zu erfahren, welche Beweggründe junge Menschen haben, eine Ausbildung im Bereich Ernährung und Versorgung zu machen, was sie in ihrem Auszubildenden-Alltag motiviert und wie sich ihre Zukunftsvorstellungen gestalten.
Wir bedanken uns für das gegenseitige Interesse und Vertrauen  und die gute und engagierte Zusammenarbeit in diesem Projekt.

Annika Ruckstädter (für die Forschungsgruppe)

 

(Studentinnen der Uni Augsburg, Bild: privat)

› Details ausblenden

29/01
2018

52. Bayerischer Landesleistungs-

wettbewerb

› mehr

Beim 52.Bayerischen Landesleistungwettbewerb in der Hauswirtschaft, bei dem am 26./27.01.2018 zwanzig Schüler/innen aus ganz Bayern ihre Besten ermittelten, konnten die vielen interessierten Besucher/innen hervorragende Leistungen bewundern. Sarah Wetzstein, Schülerin der BFS Maria Stern, belegte einen erfreulichen    5. Platz! Herzlichen Glückwunsch, Sarah!

Bei der Abschlussveranstaltung im Rokokosaal der Regierung von Schwaben gratulierte der Regierungspräsident von Schwaben, Herr Martin Scheufele, den Siegerinnen sehr herzlich.

 

Der Wettbewerb stand unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Staatsministers für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Helmut Brunner und wurde vom Bay.Landesausschuss für Hauswirtschft in der BFS Maria Stern Augsburg durchgeführt.

 
Weitere Informationen

› Details ausblenden

19/01
2018

Informationsveranstaltung für neue Berufsintegrationsklasse 2018/20 am 01.März 2018

 
› mehr

Am Donnerstag, 01.03.2018, findet um 18:00 Uhr der Informationsabend für unsere neue Berufsintegrationsklasse 2018/2020 statt.

Es ist eine zweijährige schulische Maßnahme für berufsschulpflichtige Asylbewerber/innen, Flüchtlinge und jugendliche Ausländer/innen (z.B. aus Rumänien, Bulgarien …) zwischen 16 und 21 Jahren, deren Deutschkenntnisse für eine reguläre Berufsausbildung (noch) nicht ausreichen.

Die beiden Jahre führen bei erfolgreicher Teilnahme zum Abschluss der Mittelschule (externe QA möglich) und dienen dazu die Schüler/innen auf die Anforderungen weiterführender Schulen oder einer Berufsausbildung vorzubereiten.

Intensive Sprachförderung und  allgemeinbildender Unterricht stehen im Vorgergrund.

› Details ausblenden

15/01
2018

Unser BFS-Infoabend – ein voller Erfolg!

 
› mehr

Der Infoabend für Schüler/innen (mit Eltern), die an der Ausbildung an unserer BFS interessiert sind, war ein voller Erfolg. Den trotz Orkan „Friederike“ zahlreichen Besucher/innen erklärten die Fachlehrkräfte den Ablauf der Ausbildung und die Weiterbildungsmöglichkeiten.

Clarissa Stöckl und Katharina Goldmann, Absolventinnen der BFS zeigten den Weg von der BFS an die Fachakademie für Ernährungs- und Versorgungsmanagement auf: Derzeit absolvieren sie ihr Praktikumsjahr im Dorint Hotel Augsburg bzw. im „The Charles Hotel“ München .

› Details ausblenden

02/01
2018

Unser neuer Elternbeirat ist schon aktiv!

 
› mehr

Unser neuer Elternbeirat war unter Leitung des Vorsitzenden Peter Köppl beim Elternsprechtag bereits sehr aktiv. Für Eltern, Lehrkräfte und Schüler/innen wurde gegen eine kleine Spende alkoholfreier Punsch und leckere Lebkuchen angeboten.

„Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2018.“

Ihr Elternbeirat

› Details ausblenden