Kosten der Ausbildung zur Assistentin/zum Assistent für Ernährung und Versorgung bzw. zur Hauswirtschafterin

 
  • Anfangsgebühr bei Eintritt in die Berufsfachschule EUR 35,00 (einmalig)
  • Schulgeld monatlich EUR 132,50 (11 mal)
    Beachten Sie: Davon erstattet die Regierung von Schwaben EUR 102,50, d.h. Der Eigenanteil  der Eltern beträgt  pro Monat nur EUR 30,00.

          Schulgeldermäßigung oder -reduzierung sind bei Bedürftigkeit auf Antrag möglich.

  • Einmalige Kosten im ersten Ausbildungsjahr für Arbeitskleidung ca.EUR 125,00
  • Prüfungsgebühr für das KMK-Fremdsprachenzertifikat "Englisch für gastgewerbliche Berufe" EUR 30,00
  • Dazu kommen Kosten für Veranstaltungen, Werk-, Hauswirtschafts- und Handarbeitsmaterial
  • An der Schule gibt es Lernmittelfreiheit in allen drei Jahrgangsstufen.
  • Kostenlose Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz sowie der Biostoffverordnung
  • Kostenfreier Schulweg im ersten Ausbildungsjahr (über drei Kilometer).

 

Förderung der Ausbildung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BaföG) ist möglich.
Der Antrag ist beim zuständigen Landratsamt des Wohnorts bzw. bei der kreisfreien Stadt zu stellen.

 

Stand: Oktober 2015