Kosten der Ausbildung zur Assistentin/zum Assistent für Ernährung und Versorgung bzw. zur Hauswirtschafterin

fotolia.de
 
  • Anfangsgebühr bei Eintritt in die Berufsfachschule EUR 35,00 (einmalig)
  • Schulgeld monatlich EUR 132,50 (11 mal)
    Beachten Sie: Davon erstattet die Regierung von Schwaben EUR 102,50, d.h. Der Eigenanteil  der Eltern beträgt  pro Monat nur EUR 30,00.

          Schulgeldermäßigung oder -reduzierung sind bei Bedürftigkeit auf Antrag möglich.

  • Einmalige Kosten im ersten Ausbildungsjahr für Arbeitskleidung ca. EUR 125,00
  • Prüfungsgebühr für das KMK-Fremdsprachenzertifikat "Englisch für gastgewerbliche Berufe" EUR 30,00
  • Dazu kommen Kosten für Veranstaltungen, Werk-, Hauswirtschafts- und Handarbeitsmaterial.
  • An der Schule gibt es Lernmittelfreiheit in allen drei Jahrgangsstufen.
  • Kostenlose Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz sowie der Biostoffverordnung
  • Kostenfreier Schulweg im ersten Ausbildungsjahr (über drei Kilometer).
  • Im ersten Ausbildungsjahr eine monatliche Pauschale für das gemeinsame Mittagessen (1x pro Woche) in der Mensa des MAria Ward - Gymnasiums.

 

Eine Förderung der Ausbildung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BaföG) ist möglich.
Der Antrag ist beim zuständigen Landratsamt des Wohnorts bzw. bei der kreisfreien Stadt zu stellen.

 

Stand: März 2018